vita-bild
Papiergarn – ein Material mit unerschöpflichen Möglichkeiten.

In Wasser getaucht, aufgerollt zu Papierstreifen, lässt es sich mit Kleister in leichte, filigrane und transparente Objekte verwandeln.

Aber auch als Faden ermöglicht das Papiergarn vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. So lässt es sich mit klassischen textilen Techniken weiter verarbeiten. Es entstehen textilartige Gewebeflächen unterschiedlicher Dichte.

Gleichzeitig bleibt auf Grund der relativen Materialhärte die lineare Struktur sichtbar.

Im Paarflechten entstehen ausdrucksstarke Oberflächen und eine interessante Haptik.